Home » Traumtagebuch » Wasser bis zum Hals

Wasser bis zum Hals

Traum vom 30. Januar 2011

Körperlos gehe ich hinüber zum Tümpel. Ich begleite mich auf diesem Weg in Gestalt einer anderen Frau. Da sehe ich einen Teilnehmer aus dem Seminar. Er steht bis zum Hals im Tümpel, taucht seinen Kopf in kurzen Abständen in das grüne Wasser, schnappt mit leicht geöffnetem Mund nach kleinen Fischen, vermute ich. Vielleicht gibt es hier Stichlinge? Ob es dem, übrigens sympathischen, Mann unangenehm ist, dass ich ihn bei diesem Tun entdeckt habe? Schließlich kommt kaum jemand auf die Idee, mit voller Bekleidung in den Tümpel zu gehen. Als Zeichen meiner Solidarität steige ich, wie eine Gouvernante gekleidet, zu ihm ins Wasser, zögere auch nicht, mich bis zum Hals herabzulassen. Ganz still bleibe ich neben ihm stehen und schaue zu, wie er mit offenem Mund zu fangen versucht. Nach kleinen Fischen schnappe ich lieber nicht. Mir gefällt, dass der Mann sich so natürlich verhält. Ja, fast würde ich sagen: ich spüre Freude darüber.

Tags: , ,

Eine Antwort zu Wasser bis zum Hals

  1. [...] « Wasser bis zum Hals [...]