Home » Traumtagebuch » DIe Glückswaage

DIe Glückswaage

Traum vom 27. Mai 2009

- Narbonne-Plage -

Narbonne-Plage bei Nacht. Im Dunkel des Strandes stehen drei Glückswaagen. Diese ermitteln den Eintrittspreis zu einer mir nicht bekannten Attraktion des Strandes. Man betritt eine dieser Waagen, woraufhin Digitalanzeigen an verschiedenen Punkten auf dem Display rot aufleuchten. Irgendwann bleibt die Anzeige stehen und der Eintrittspreis steht fest. Ich bin in Begleitung zweier Frauen hier. Die erste stellt sich auf die Glückswaage, erwägt 60% Nachlass, was einem Eintrittspreis von 16,80 Euro entspricht. Während diese Frau bezahlt, tritt die zweite Frau auf eine Glückswaage und wartet ab, welcher Wert stehen bleibt. Ich zähle inzwischen 16,80 Euro aus meinem Portemonnaie. Puh, zum Glück kriege ich das gerade noch zusammen! Ach, da fällt mir ein, dass mein Eintrittspreis noch gar nicht feststeht. Gespannt stehe ich auf der Glückswaage und warte auf den Stillstand. Anfangs leuchten hohe Beträge auf, die ich gar nicht zahlen könnte. Das beunruhigt ein wenig. Doch dann steht der Endpreis fest. Uff, echt Glück gehabt! Ein recht niedriger Prozentsatz wurde ermittelt; das gibt einen Betrag, der im Rahmen meiner Möglichkeiten liegt.

Tags: