Home » Traumtagebuch » Aerotic

Aerotic

Traum vom 1. Mai 2009

Mike und ich sitzen auf Aluliegen. Diese wiederum stehen auf einem breiten Mauervorsprung in der ersten Etage; quasi ein viele Meter langer Balkon ohne Geländer oder sonstigem Schutz. Die milde Frühsommerluft ist sehr angenehm und entspannend. Schöne Stunden an diesem Maifeiertag.

Direkt vor dem Haus eine Gruppe sportlicher Männer, die ich bereits vorhin bemerkte, als ich, mit allerlei Dingen beschäftigt, durch die Gegend lief. Sie waren mir aufgefallen, weil ein Teil von ihnen nackt joggte. Das sieht man hier nicht alle Tage. Nun stehen sie also dort unten und machen Aerobic. Sie bieten einen sehr angenehmen Anblick. Manche tragen schwarz-orange Radlerhosen, mindestens die Hälfte der Männer trägt ein schwarz-orange Trikot bei nacktem Unterleib. Alle haben ausgeprägte trainierte Muskeln. Ihre Geschlechtsteile sind ebenfalls ausgeprägt, fleischig-feste Schwänze mit prallen Eiern. Das Fleischige und Pralle bewirkt, dass die sportliche Hüpferei nicht zu übertrieben ausufernden Wedeleien führt. Oder mit anderen Worten: ein sehenswerter Anblick.
Ich mache Mike darauf aufmerksam: „Schau mal, einige der Männer gehören zu den Nacktsportlern. Die habe ich hier bisher nicht gesehen.“
Mike zeigt keinerlei Interesse – null Reaktion. Moina allerdings ist von der aeroben Darbietung hellauf begeistert und macht gleich mit. Sie bewegt sich mit dem Rücken zu dem Anblick, schaut sich nur manchmal um, aber während sie die angewiesenen Schritte rückwärts setzt, kommt sie bedrohlich nahe an das Ende des Mauervorsprungs, ohne dass sie es bemerkte. Mehrmals droht sie abzustürzen! Vor Schreck und Sorge sitze ich wie erstarrt… sage aber zu Mike: „Sie schaut ja gar nicht zurück! Sie könnte herabstürzen!“
Mike meint: „Du bist mal wieder zu ängstlich. Lass sie ruhig machen.“
Ich weiß nicht mehr, welche Wahrnehmung die stimmige ist und fühle mich wie gelähmt.

Tags: