Home » Traumtagebuch » Stier auf roter Leine

Stier auf roter Leine

Traum vom 25. Februar 2010

Eine kreisförmig aufgespannte rote Wäscheleine nahe der großelterlichen Waschküche. Auf dieser balanciert ein eher kleiner Stier. Sein Phallus ist fast von gleicher Größe wie sein Körper und ragt weit vor, die Kuppe stramm und glänzend. Sein „Horn“ voran, läuft der Stier entgegen dem Uhrzeigersinn die Leine entlang. Ich bin ständig versucht, ihn bei seinem pulsierenden Horn zu packen, verspricht mir doch allein der Anblick allerhöchste Genüsse. Aber ich traue mich dann doch nicht, wirklich zuzugreifen. Zumindest verliert sich die Traumerinnerung an dieser Stelle.

Tags: