Home » Traumtagebuch » Der verbogene Märchentisch

Der verbogene Märchentisch

Traum vom 15. April 2009

In der Amtsstube findet wieder mal der Gesprächskreis statt. Wir treffen uns hier häufiger zum Sokratischen Gespräch – gemeint ist die „Sokratische Methode“. Wir sitzen mit ein oder zwei Handvoll Leuten um einen Tisch herum und dann geht es los. Heute erscheinen zwei Männer in Geschäftskleidung. Beide tragen eine Aktenmappe bei sich. Sie hörten von diesem Gesprächskreis und möchten daran teilnehmen. Ihren Gesichtern ist anzusehen, dass sie das für eine höchst ernsthafte Sache halten. Dabei geht es hier in Wirklichkeit recht locker zu und es gibt keine bestimmten Ansprüche. Das hohe Niveau ist eh durch die Teilnehmer gegeben. Ich stelle es mir sehr interessant vor, diese beiden Männer zu beobachten. Sie setzen sich nebeneinander an den Tisch, ich mich ihnen gegenüber. Okay, nun sitze ich direkt neben dem Gesprächsleiter, der am Kopfende Platz genommen hat; eigentlich nicht so mein Ding. Ich sitze lieber auf einem Platz, wo ich nicht auffalle. Dann aber könnte ich die Männer nicht so gut beobachten. Ich möchte unbedingt jedes Wort mitbekommen, jede Regung, jedes kleinste Mienenspiel. Welcher Beitrag wohl von deren Seite kommt? Gespannte Vorfreude. Doch es folgt eine Ablenkung. Hinter meinem Rücken wird ein Tisch herbei getragen und abgesetzt. Es ist ein Tisch aus den 60er Jahren – ein blumiger Märchentisch für den Garten – mit einer völlig verbogenen und verformten Tischplatte. Es steht eine Frage zu diesem Tisch im Raum: Für wie viele Menschen ist Platz an diesem Tisch? Ich weiß nicht warum, aber ich fühle mich aufgefordert, möglichst rasch und laut eine Antwort darauf zu geben: „Eigentlich ist für vier Leute Platz, aber die Tischplatte ist so verbogen, so dass nur eine Längsseite besetzt werden sollte; also drei Leute, wegen der Beinfreiheit. Ach nein, es können nur zwei Personen an dem Tisch sitzen; an den Kopfenden – wegen der Beinfreiheit! Ach nein, der Tisch ist zu klein, als dass die Beine zweier Menschen darunter Platz fänden: es kann nur eine Person am Tisch sitzen!“ Das ist wirklich zu blöd, wenn ich anstelle einer fertigen Antwort meinen Gedankengang präsentiere… Warum habe ich es so eilig?

Tags: